Mitgliederbestimmung leben!

Am 18.09.2018 ließ Klaus Siemon die Katze aus dem Sack. Der Insolvenzverwalter will die Profi-Abteilung sowie die Jugendmannschaften des Chemnitzer FC e.V. ausgliedern und zu einer Kapitalgesellschaft umformen. 

Die Art und Weise stellt ein Novum in Fußball-Deutschland dar. Normalerweise wird eine Ausgliederung durch die Mitglieder beschlossen. Klaus Siemon will diese jedoch umgehen und sich seinen Segen direkt von der Gläubigerversammlung geben lassen. 

Dass der Schritt hin zur Kapitalgesellschaft auch irgendwann uns betrifft, wissen wir selber zu gut. Beispiele aus Magdeburg oder Rostock zeigen, wie der Prozess der Ausgliederung in Zusammenarbeit mit Fans und Mitgliedern zu erfolgen hat. In Chemnitz sollen am 26.09.2018. Unternehmen über die weitere Struktur unseres Herzensvereins entscheiden.

Um allen die Thematik näher zu bringen, haben wir die Seite Ausgliederungs-Special eingerichtet, auf der die Inhalte des Infozines "1143" dargelegt werden. 

 

Wir lehnen den Alleingang vom Insolvenzverwalter entschieden ab! Siemon ausgliedern!